Neues Semester…Aussichten düster!

Gepostet am 24. April 2007 um 17:33 Uhr

Die linke Bündnisliste „AStA für Alle“ (AfA) schätzt die Studiensituation als verheerend ein und fordert die Rücknahme der Kürzungspläne

Am 24. April 07 findet erneut eine Vollversammlung aller Mitglieder der Universität statt. Hier sollen konkrete Pläne des Protests beschlossen werden. Delvin Collier von der Hochschulliste AfA:„Wir fordern die sofortige Rücknahme aller Kürzungen, denn die Lehr- und Studiensituation ist bereits heute verheerend. Weitere Kürzungen bringen das Fass zum überlaufen.“ Neben zusätzlichen Hochschullehrerstellen fordert AfA jetzt ein Erste-Hilfe-Paket zur Verbesserung der Studiensituation. Um kurzfristig konkrete Verbesserungen herbeizuführen, schlägt AfA ein 6-Punkte-Programm vor:

  • Universitätsweite professionelle Erstsemesterbetreuung

  • Errichtung von Fach- und studienbezogene Servicestellen

  • Verbesserung der Serviceleistung der Servicestellen der Universität wie z.B. des Prüfungsamtes

  • Aufstockung der Psychologisch-Therapeutischen-Beratung (PTB) des Studentenwerks um eine Stelle

  • Programm für Langzeitstudierende zur Vollendung ihres Studiums

  • System für eine effizientere Verteilung der Veranstaltungsräume, um Über- bzw. Unterbelegung zu verhindern, sodass ein reibungsloser Ablauf Studiums garantiert wird.